International sites:
 Italiano  English  Deutsch  Français  Spanish
 Português  Arabic  China  Russian
Netzone
Netzone - Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


G
Gate
Siehe Inhibit
Geberüberwachung
Siehe Alarmsignal.
Geberversorgung
Für den Drehgeber bereitzustellende Versorgungsspannung.
Gebrauchskategorie
In IEC EN 60947-5-1 (DIN VDE 0660-200:1992), Abschn. 4.4 und Tabelle 4 wer den die möglichen Lastfälle in Kategorien eingeteilt. Diese Unterteilung ist für Schütze vorgesehen, für Schaltrelais ist diese Einteilung teilweise von Bedeutung. Bei Anwendungen, bei denen Schaltrelais eine Schnittstelle zu Niederspannungsschaltgeräten bilden, haben die Gebrauchskategorien AC15 und DC13 (Schaltvermögen) Bedeutung. Hierzu sind Testbedingungen in der Tabelle 4 der obengenannten Norm festgelegt, um das Einschalt- und Ausschaltvermögen nachweisen zu können.
Genauigkeit (Drehgeber)
Abweichung zwischen der tatsächlichen und der gemessenen Position.
Genauigkeit (Regler)
Die Regler haben eine Messgenauigkeit von 0,25 % und bezieht sich immer auf den Messbereichsumfang (siehe dort)
Gepoltes Relais
Elektrisches Relais, dessen Änderung des Schaltzustandes von der Polarität der Erregungsgröße abhängt.
siehe Antriebssystem
Gestörter Betrieb
Der Fehlzustand einer Anlage oder eines Gerätes ist eine Abweichung vom ungestörten Betrieb, ohne jedoch eine die Sicherheit beeinträchtigende Fehlerwirkung zu haben.
siehe Fehlersicherheit
Gray-Code
Einschrittiger Code; beim Wechsel von einem Wert zum nächsten ändert sich jeweils nur ein einziges Datencodebit
Grenzbedingungen
Von den Grenzbedingungen in unseren Angaben kann immer nur eine eingehalten werden. Müssen mehrere Grenzbedingungen gleichzeitig erfüllt werden, dann muss dem Einsatz der Zähler eine Erprobung unter den gewünschten Bedingungen vorangehen.
Grenzdauerstrom
Der höchste Wert eines Stromes (Effektivwert bei Wechselstrom), den ein zuvor geschlossener Kontaktkreis unter festgelegten Bedingungen dauernd führen kann. Er wird begrenzt durch die bewirkte Erwärmung und damit durch den Widerstand des Kontaktkreises. Der an eine max. zulässige Erwärmung gebundene Grenzdauerstrom (thermisch bedingter Grenzdauerstrom) wird mit dem Kurzzeichen Ith2 gekennzeichnet. Dieses Zeichen gibt den Hinweis, dass weitere wichtige Angaben dem Datenblatt zu entnehmen sind. Dabei kann es sich um Einschränkungen handeln, die sich aus der Kopplung mit anderen Parametern ergeben.
Grundeinstellung
Die Einstellung der Parameter bei Werksauslieferung oder nach einer Umkonfiguration des Reglers oder nach einem massiven Störeinfluss.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Member of DIN ISO 9001 Unitec

Fatal error: Call to undefined function getClientIP() in /opt/zonda-backup/vhosts/rsync/unitec_it_2016/de/include/footer.inc on line 115